Generalplanung Konverterstation NordLink – das "grüne Kabel"

Mit der Stromstraße, die eine Leistungsfähigkeit von 1.400 MW hat, schafft der Bauherr DC Nordseekabel GmbH & Co. KG eine Verbindung zu den Kapazitäten der Wasserkraftwerke in Norwegen und wirkt damit Engpässen im deutschen Übertragungsnetz entgegen. Gleichzeitig wird die Möglichkeit zum Austausch erneuerbarer Energien vergrößert und ein Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen geleistet.

CONVIS trägt mit der Durchführung des Genehmigungsverfahrens nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und der gleichzeitigen Planung der gesamten Bauausführung von der Wasserhaltung der Baufläche bis hin zum detaillierten Layout der Hallen einen erheblichen Teil zur Verwirklichung der Konverterstation Wilster bei.


Leistungen CONVIS

CONVIS erbringt / erbrachte die Leistungen der Generalplanung sowie sämtliche Aufgaben der internen Projektsteuerung des Generalübernehmers über alle Handlungsbereiche ab der Leistungsphase 3 nach HOAI. Folgende Themenkreise sind / waren unter anderem Inhalt:

  • Erstellung Antragsunterlagen BImSchG und Begleitung des Genehmigungsverfahrens
  • Genehmigungsplanung
  • Koordinierung von Gutachtern
  • Erweitertes Bodengutachten
  • Brandschutzgutachten
  • Vor-, Entwurfs- und Ausführungsplanung
  • Bauvorbereitende / baugrund­verbessernde Maßnahmen (Vertikaldrainage, Pfahlplanung)
  • Bauplanung
  • TGA-Planung (HKLS, Schwachstrom, Beleuchtung)
  • Medien- und Erschließungsplanung
  • Koordinierung Werkplanung Tief- und Hochbau
  • Werkplanung Pfähle
  • Schal- und Bewehrungsplanung Fundamente
  • Werkplanung Stahlbau
  • Vorbereitung der Vergabe (Erstellung von Leistungsverzeichnissen)
  • Projektdokumentation

Projektdetails

Auftraggeber: Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co. KG
Status: Laufendes Projekt
Ort: Wilster
Link: www.tennet.eu/de/unser-netz/internationale-verbindungen/nordlink