Highlights

Humboldt Forum öffnet letzte Ausstellungsbereiche

Der Ostflügel ist nun für die Öffentlichkeit zugänglich

Vier Öffnungsschritte in zwei Jahren – nun ist die Ziellinie erreicht: Nach einer digitalen Eröffnung im Dezember 2020, sowie der Öffnung des Westflügels und der Dachterrasse im vergangenen Jahr, wurde am 17.09.2022 der Ostflügel des neuen Berliner Schlosses mit einem 24h-Festival feierlich eröffnet. Somit stehen endlich alle Ausstellungsbereiche im Humboldt Forum für einen Besuch offen.

Auf über 16.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche können ab sofort rund 20.000 Exponate bewundert werden. Neben Dauerausstellungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin sind Wechselausstellungen zu Tansania, zu First Nations (USA) und den Naga in Südasien zu sehen. Einige Highlights der Ausstellungen sind u.a. ein traditionelles Versammlungshaus (Bai) aus Palau, ein fidschianisches Doppelrumpfboot (Drua), der bekannte Goldmann Kazike der präkolumbischen Quimbaya und die monumentalen Cotzumalhuapa-Stelen aus dem heutigen Guatemala.

Auch Berlins Regierender Bürgermeister äußerste sich im Rahmen eines Festaktes zur Öffnung: „Mit dem Humboldt Forum gewinnt die Mitte der Hauptstadt einen neuen Anziehungspunkt. Das Forum will und wird Impulsgeber sein für intellektuelle Debatten in Berlin und weit darüber hinaus. Es wird die kulturelle und intellektuelle Neugier wecken sowie zur Verständigung zwischen den Kulturen beitragen. Wir wollen an die Vergangenheit anknüpfen, um Neues entstehen lassen. Ich danke all jenen, die sich am Humboldt Forum beteiligt haben.“

Seit 2008 - also von Anfang an - ist CONVIS Teil der Entstehungsgeschichte des Humboldt Forums. Einblicke in die Arbeit aller Beteiligten und in das Humboldt Forum während der Bauphase gibt es in unserer Mediathek: https://www.convis.com/mediathek.html

Redaktionsstand:

Zuschlag für neues Projekt BorWin6

weiterlesen

Baubeginn für neue Klärschlammverwertungsanlage

weiterlesen