Neubau des ‚Haus des Wissens‘

Die Stadt Bochum richtet im ehemaligen Telekom- und Brauereiblock, direkt neben dem historischen Rathaus der Stadt, ein ‚Haus des Wissens‘ ein. Einziehen sollen die Volkshochschule, die zentrale Stadtbibliothek und eine Abteilung der Ruhruniversität Bochum. Diese beliebten Kultureinrichtungen erhalten damit repräsentative und zeitgemäße Räume direkt gegenüber dem Rathaus.

Das Vorhaben ist ein Neubau, in welchen ein Bestandsgebäude integriert wird. Insgesamt entstehen nach dem Siegerentwurf von CROSS Architekten 21.100 m² BGF für das Haus des Wissens. Die vorhandene Technik der Telekom und die historische Fassade zur Viktoriastraße und zum Willy-Brand-Platz sollen beibehalten werden.


Leistungen CONVIS

Der Auftrag der CONVIS umfasst die Projektsteuerungsleistungen über alle Handlungsbereiche und alle Projektstufen nach dem Leistungsbild der AHO.

Darüber hinaus übernimmt CONVIS folgende Leistungen:

Wettbewerb und Vergabeverfahren

  • Betreuung des europaweiten Architektenwettbewerb nach RPW 2013
  • Plausibilitätsprüfung der Kostenschätzungen der Wettbewerbsbeiträge
  • Betreuung der Vergabeverfahren für sämtliche Fachplanungsleistungen

Building Information Modeling (BIM)

  • CONVIS übernimmt die Funktion des BIM-Managers
  • Aufbau, der Einführung und Begleitung des gesamten BIM-Prozesses
  • Erstellung der AIA und des BAP
  • Durchführung von Workshops mit allen Fachplanern
  • Qualitätskontrolle, Durchführung der Kollisionsprüfungen,
  • Bereitstellen und Administration eines browserbasierten IFC-Viewers und der BIM-Collab Plattform

Nachhaltigkeit - Zertifizierung

  • Beratung des Projektteams durch eigene DGNB-Auditoren
  • Vorzertifizierung und Zertifizierung nach DGNB-Standard Platin (Nutzungsprofil Versammlungsstätten)


Projektdetails

Auftraggeber: Stadt Bochum
Status: Laufendes Projekt
Ort: Bochum